Bewertung der Serie Reacher von Amazon Prime

Vier Sterne für eine originelle Actionserie.

Reacher von Amazon Prime

Reacher – Amazon Prime – 5 Sterne

Ein Muskelprotz wie Arnold mit einem dümmlichen Gesichtsausdruck wie The Hulk und einem analytischen Verstand wie Sherlock Holmes. So in etwa könnte man die Serie „Reacher“ bei Amazon Prime überschreiben.

Viele Überraschungen, wenig unnötiges Niveau, Action, viel auf die Nase und im Großen und Ganzen gelungene Aufmachung.

Ich steh weder auf Grausamkeiten, noch auf Liebes-Gesülze, Sex- oder Heulszenen. Schön – man hätte niemanden an die Wand nageln müssen und die Sache mit dem Butterfly-Kehlenschnitt war auch nicht nett. Aber man hat es bei fertigen Bildern mit kurzer Erklärung belassen.

Einen Stern Abzug gibts für das Rumgeheule wegen der krebskranken Mama am Schluss – die war überflüssig und es interessiert nun wirklich niemanden, wer die Mami von Reacher war. Beinah hätte ich geschrieben, dass das auch beim Terminator niemand wissen wollte. Aber ich habs noch bemerkt :)

Für mich ist es immer ein kleiner Kampf, mich auf eine neue Serie einzulassen und ich bin dankbar, wenn mich etwas hineinzieht. Das ist mit dem messerscharfen Kombinationsvermögen dieses dümmlich dreinschauenden Muskelprotzes eindeutig gelungen.

Daher beginnt die Serie für mich mit 5 Sternen, sinkt zwischendrin auch mal auf 3 ½ und endet bei 4 Sternen. Das ist genug, um sie zu empfehlen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 6?

*)
Mit einem Sternchen markierte Eingabefelder müssen ausgefüllt werden.
Bei „Name” darf auch ein Pseudonym stehen. Weiteres in meinen Datenschutzhinweisen.
Kommentare sind zunächst unsichtbar und werden von einem Moderator gesichtet.