Songs für Kinder

Hier ein paar Tipps für Songs, die bei uns gut ankommen.

Kinderlieder

Vor Jahren erklärte mir ein Freund, dass er ja immer alles anders machen wollte. Wenn er Kinder hätte, würde er sich nicht wie diese entrückten Eltern benehmen, die … na ja, ich war lange genug Single um sagen zu können, dass frischgebackene Eltern sich für Uneingeweihte etwas wunderlich benehmen.

Mein Kumpel jedenfalls begann nach dieser Ansprache, mir Kinderlieder vorzuspielen mit dem Hinweis: „Die sind gar nicht so furchtbar, wie ich dachte.“

Nun bin ich also mit einiger Verspätung auch noch Vater geworden. Und wie kann es anders sein: Auch unsere kleine Familie hat ein paar Lieblingssongs. Davon möchte ich einige wenige vorstellen – nur die, die nicht ganz so furchtbar sind, versprochen!

Leider werde ich wohl keine Youtube-Videos mit Musik einbinden dürfen, ohne GEMA zu zahlen. Also habt bitte Verständnis dafür, dass es nur Links gibt.

Schlaflieder

Schlaflied von Max Raabe

Auch das Schlaflied von Max Raabe ist ein Swing mit einem wunderschönen Text. Es gibt offenbar verschiedene Versionen davon – eine mehr bouncende und eine eher schmalzige. Außerdem hat Max Raabe das Ding auch mit Ernie und Bert gesungen:

Der helle Stern von Simone Sommerland und Karsten Glück

Sehr schöner Song, mit dem man auch als Erwachsener zur Ruhe kommt.

Zähneputzen

Ein Leckerbissen für alle Lindy-Hopper: Zähneputzen als Swing von Eddi & Dan:

Leider haben die beiden so ziemlich alle Songs bei Youtube gelistet, nur diesen nicht. Darum gibts nur den Link zu Spotify.

Timos Lieblingslieder

Nicht alle Songs braucht man als Erwachsener. In dieser Rubrik gibts darum Timos Songs. Momentan ist es hauptsächlich einer:


Ich bdanke mich herzlich für das Smiley-Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 6?

*)
Mit einem Sternchen markierte Eingabefelder müssen ausgefüllt werden.
Bei „Name” darf auch ein Pseudonym stehen. Weiteres in meinen Datenschutzhinweisen.
Kommentare sind zunächst unsichtbar und werden von einem Moderator gesichtet.